Event Calendar

Contact us to submit your events via the website and the newsletter.

November 2017

CFP: Transnationale Schweiz: Netzwerke paramilitaerischer Gewalt im 20. Jahrhundert. Nachwuchsworkshop Militaergeschichte

November 10, 2017 Zurich

From:    Adrian Hänni <adrianh@gmx.ch>
Date:    18.04.2017
Subject: CFP: Transnationale Schweiz: Netzwerke paramilitärischer
Gewalt im 20. Jahrhundert. Nachwuchsworkshop
Militärgeschichte - Zürich 11/17
------------------------------------------------------------------------

Dr. Adrian Hänni (FernUni Schweiz), Daniel Rickenbacher (ETH Zürich),
Thomas Schmutz (Universität Zürich), Dr. des. Fritz Kälin (Universität
Zürich)
10.11.2017, Zürich, ETH Zürich/Universität Zürich
Deadline: 01.07.2017

Paper Proposals: Senden Sie einen Arbeitstitel, einen Abstract von
200-400 Wörtern und einen kurzen CV an adrian@adrianh.ch.

Deadline: 1. Juli 2017


Politische Gewalt und Bedrohungen für die staatliche Sicherheit sind
häufig nicht mehr durch den klassischen Dualismus "militärische Invasion
von aussen" oder "Rebellion/Revolution im Inneren" charakterisiert,
sondern gehen vielmehr oft von transnationalen paramilitärischen
Netzwerken aus. Das gilt nicht nur in Bezug auf die medial sehr präsente
Gefahr durch dschihadistischen Terrorismus. Auch an sich traditionelle
Mächte wie Russland üben Gewalt ausserhalb des eigenen Territoriums
nicht nur durch reguläre Streitkräfte, sondern zunehmend durch
transnationale, paramilitärische Strukturen aus, wie sich beim
Waffengang in der Ostukraine deutlich gezeigt hat. Auch wenn sich hier
ein Trend im 21. Jahrhundert zu akzentuieren scheint, spielten
transnationale paramilitärischen Netzwerke bereits im 20. Jahrhundert
eine bedeutende Rolle als Akteure politischer Gewalt. Die formal
neutrale Schweiz nahm für diese Netzwerke immer wieder eine zentrale
Rolle ein als Ort für Organisation, Nachschub, Propaganda, Diplomatie
und gelegentlich auch als Gewaltschauplatz.

Im Hinblick auf ein besseres Verständnis aktueller Formen politischer
Gewalt und (para-)militärischer Bedrohungslagen bietet sich deshalb eine
historische Analyse an. Der Workshop soll sowohl anhand konkreter
Fallstudien als auch durch eine abschliessende Syntheseleistung vertieft
die Strukturen und Wirkungsweisen transnationaler paramilitärischer
Netzwerke untersuchen, die im 20. Jahrhundert in der Schweiz wirksam
waren. Dazu suchen wir Forschungsprojekte, die sich in irgendeiner Form
mit dem Workshop-Thema auseinandersetzen. Insbesondere sind wir an
Beiträgen zu folgenden Themenfeldern interessiert:

1) Emigranten und Exildissidenten, die in der Schweiz Knotenpunkte von
paramilitärischen Netzwerken gebildet haben.
(Beispiele sind russische Anarchisten beziehungsweise
Sozialrevolutionäre und Jungtürken zu Beginn des 20. Jahrhunderts, mit
dem FLN verbundene Algerier und dann Palästinenser in der Zeit des
Kalten Kriegs, oder Albaner im Umkreis der UCK in den 1990er Jahren.)

2) Schweizer Akteure - Organisationen, Institutionen, Einzelpersonen -
die in transnationale paramilitärische Netzwerke integriert waren.
(Beispiele sind Unterstützungsnetzwerke für die terroristische OAS
während des Algerienkriegs, für militante Palästinenser ab den späten
1960er Jahren oder für linksrevolutionäre "Stadtguerillas" in
Deutschland und Italien in den 1970er/1980er Jahren.)

3) Transnationale paramilitärische Netzwerke, die in der Schweiz Gewalt
gegen Exildissidenten bzw. politische Gegner ausübten.
(Beispiele sind die Anschläge der Main Rouge gegen Unterstützer des
algerischen Unabhängigkeitskampfes oder später die Attentate auf
rumänische Dissidenten, verübt von einer militanten Organisation im
Solde des rumänischen Geheimdienstes, der auch Schweizer angehörten.)

Neben der Besprechung empirischer Erkenntnisse bietet die Tagung den
zusammenkommenden Nachwuchswissenschaftlern ausserdem Gelegenheit,
verschiedene qualitative und quantitative Ansätze zur Erforschung
transnationaler paramilitärischer Beziehungsnetze, wie etwa die in der
Historiographie bislang noch wenig ein-gesetzte Soziale Netzwerkanalyse,
zu diskutieren und sich über spezifische Probleme bei der Recherche und
Analyse von Quellenmaterial zu transnationalen politischen Akteursnetzen
auszutauschen.

Der Workshop wird finanziell unterstützt vom Arbeitskreis
Militärgeschichte (AKM). Es steht ein Budget für Reisekostenzuschüsse
zur Verfügung; insbesondere Doktoranden können die Reisekosten erstattet
werden. Mittagessen und Verpflegung während des Workshops sind für die
Teilnehmer kostenlos.

Für weitergehende Fragen wenden Sie sich bitte an die Organisatoren:
Adrian Hänni (adrianh@adrianh.ch) und Daniel Rickenbacher
(daniel.rickenbacher@milak.ethz.ch).


------------------------------------------------------------------------
Adrian Hänni

FernUni Schweiz
Ueberlandstrasse 12, CH-3900 Brig
+41763831127

adrian@adrianh.ch

Persönliche Webseite <http://www.adrianh.ch>

URL zur Zitation dieses Beitrages
<http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/termine/id=33915>

------------------------------------------------------------------------
H-Soz-Kult übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit
oder Aktualität der von unseren Nutzern beigetragenen Inhalte. Bitte
beachten Sie unsere AGB:
<http://www.clio-online.de/agb>.

Sixth International Conference on COMPLEX NETWORKS AND THEIR APPLICATIONS

November 29, 2017

http://www.complexnetworks.org

*** Deadline for submission: September 04, 2017


Keynote Speakers (confirmed):

Alex Arenas, Universidad Rovira i Virgili, Spain

Albert-László Barabasi, Northeastern University, USA

Daniele Quercia, Bell Labs Cambridge, UK

Frank Schweitzer, ETH Zurich, Switzerland

Katharina Anna Zweig,Technical University Kaiserslautern, Germany

 

Tutorials (confirmed):
Ginestra Bianconi, Queen Mary University of London,UK

Francesco Bonchi, ISI Foundation, Italy

Scope of the Workshop

The International Workshop on Complex Networks and their Applications aims
at bringing together researchers and practitioners from different science
communities working on areas related to complex networks. Two types of
contributions are welcome: theoretical developments arising from practical
problems, and case studies where methodologies are applied.
Both contributions are aimed at stimulating the interaction between
theoreticians and practitioners.

Authors are encouraged to submit both theoretical and applied papers on
their research in complex networks. Topics for the workshop include, but
are not limited to:

Models of Complex Networks
Structural Network Properties and Analysis
Complex Networks and Epidemics
Community Structure in Networks
Community Discovery in Complex Networks
Motif Discovery in Complex Networks
Complex Networks Mining
Dynamics and Evolution Patterns of Complex Networks
Link Prediction
Multiplex Networks
Network Controllability
Synchronization in Networks
Structural Network Properties and Analysis
Algorithms for Complex Network Analysis
Visual Representation of Complex Networks
Applications of Complex Network Analysis
Large-scale Graph Analytics
Social Reputation, Influence, and Trust
Information Spreading in Social Media
Rumour and Viral Marketing in Social Networks
Recommendation Systems and Complex Networks
Financial and Economic Networks
Complex Networks and Mobility
Biological and Technological Complex Networks
Mobile call Complex Networks
Bioinformatics and Earth Sciences Applications
Resilience and Robustness of Complex Networks
Complex Networks for Physical Infrastructures
Complex Networks, Smart Cities and Smart Grids

Political networks

Supply chain networks

Complex networks and information systems

Complex networks and CPS/IoT

Graph signal processing

Cognitive Network Science

Network Medicine

Network Neuroscience

Quantifying success through social network analysis

Temporal and spatial networks

 

Full papers and Extended Abstracts are welcome. Both type of
contributions can be accepted either for oral or poster presentation.

Full papers that, at the time of submission, are under review for or have
already been published or accepted for publication in a journal or
conference will not be accepted. This restriction does not apply to
extended abstracts.


Publications

Accepted Extended abstracts will be published in the Book of Abstracts (with ISBN) together with the abstracts of the keynote presentations.

Accepted Full papers will be included in the workshop proceedings edited by Springer. Authors will be required to transfer copyright to Springer. The proceedings are published on the Studies in Computational Intelligence Series (http://www.springer.com/series/7092).


Journal special issues

Extended versions o accepted contributions will be invited for publicationIn special issues of international journals:

Computational Social Networks edited by Springer
http://www.computationalsocialnetworks.com/

Applied Network Science edited by Springer
http://www.springer.com/physics/complexity/journal/41109

Journal of Complex Networks edited by Oxford University Press

https://academic.oup.com/comnet

 
Important dates

Paper Submission: September 04, 2017
Acceptance/Reject notification: October 01, 2017
Camera ready: October 08, 2017
Author registration: October 19, 2017

 

COMPLEX NETWORKS 2017 Sixth Int. Conference on Complex Networks & Their Applications

November 29, 2017 Lyon

COMPLEX NETWORKS 2017
Sixth Int. Conference on Complex Networks & Their Applications

http://www.complexnetworks.org

Where and When:
Lyon, France, November 29 - 1 December 01, 2017.

Important dates:
* Abstract/Paper submission deadline: September 04, 2017
* Notification of acceptance: October 01, 2017
* Submission of Camera-Ready: October 8, 2017

Speakers:

Alex Arenas, Universidad Rovira i Virgili, Spain
Jure Leskovec, Stanford, USA
Daniele Quercia, Bell Labs Cambridge, UK
Frank Schweitzer, ETH Zurich, Switzerland
Eugene Stanley, Boston University, USA
Katharina Anna Zweig, Technical University Kaiserslautern, Germany

Tutorials: November 28, 2017

Ginestra Bianconi, Queen Mary University of London, UK
Francesco Bonchi, ISI Foundation, Italy

Kind of contribution:
COMPLEX NETWORKS accepts contributions in the form of papers (not previously published) and extended abstracts.

Publication:
Papers will be included in the conference proceedings edited by Springer. Authors will be required to transfer copyright to Springer. The proceedings are published on the Studies in Computational Intelligence Series (http://www.springer.com/series/7092).

Extended abstracts will be published in the Book of Abstracts (with ISBN) together with the abstracts of the keynote presentations.

Journal special issues
Extended versions of accepted contributions will be invited for publication in special issues of international journals:
Computational Social Networks edited by Springer
http://www.computationalsocialnetworks.com/

Applied Network Science edited by Springer
http://www.springer.com/physics/complexity/journal/41109

Journal of Complex Networks edited by Oxford University Press
https://academic.oup.com/comnet

 

Network analysis in the historical disciplines